Neue Befragung der Dienstleister gestartet
Berlin, 30. November 2016

In dieser Woche startet die zweite bundesweite Befragung der technisch-kreativen Dienstleister für Film und TV, mit der die Untersuchung dieser Branche fortgeführt wird. Nachdem die erste 2014 veröffentlichte Studie aussagekräftige Informationen über die Größe, Struktur und wirtschaftliche Situation ergeben hat, sollen jetzt aktuelle Zahlen und Entwicklungen erhoben werden. Die Unternehmen sind zur Unterstützung und Teilnahme aufgerufen.


Mit der Studie "Dienstleister für audiovisuelle Medien" hat der VTFF vor knapp drei Jahren erstmals fundierte Wirtschaftsdaten über die Bereiche Außenübertragung, Rental, Postproduktion, Studio, SFX, VFX und Synchronisation heraus gebracht. Viele Unternehmen und Institutionen haben seitdem die Ergebnisse der von der Hamburg Media School durchgeführten wissenschaftlichen Untersuchung zum besseren Verständnis der Branche genutzt.


Jetzt wird die Studie neu aufgelegt, um die Zahlen zu aktualisieren und Trends aufzuzeigen. Dazu wird an hunderte von Unternehmen aus den unterschiedlichen technischen Bereichen im ganzen Bundesgebiet ein Fragebogen verschickt, der schnell und einfach online auszufüllen ist.


Alle Unternehmensangaben werden anonymisiert, verschlüsselt übermittelt und streng vertraulich behandelt. Die Ergebnisse der Befragung werden im Frühjahr nächsten Jahres veröffentlicht.


" Nach dem großen Erfolg der ersten Studie möchten wir mit dem Update den technischen Dienstleistern, der gesamten Produktionswirtschaft und den politischen Institutionen eine aktuelle Analyse der Branchensituation und der Entwicklungen bieten", so der Vorstandsvorsitzende des VTFF Stefan Hoff.


Dieses Ziel kann nur durch die breite Unterstützung der Branche erreicht werden. Daher sind die Unternehmen aufgerufen, an der Befragung teilzunehmen, denn nur dann gibt es wirklich aussagekräftige Resultate.


Für weitere Informationen stehen Christoph Witte (030-206 70 88-16, c.witte@hamburgmediaschool.com) und Juliane Müller (030-206 70 88-30, juliane.mueller@hamburgmediaschool.com) von der Hamburg Media School gern zur Verfügung.